FML-aktuell
FML 07/08 2018

Erschrecken Sie nicht! Jeder kann sich Kfz-Sachverständiger nennen

Wirklich Jeder kann sich Kfz-Sachverständiger nennen und darf Kfz -Schadengutachten erstellen!

 

Kritisch und rechtlich relevant wird es nur im Falle, dass dieses Gutachten von irgendjemandem angezweifelt wird. Dann wird nach beruflicher Qualifikation, nach Anerkennung irgendeines Verbandes oder nach öffentlicher Bestellung und Vereidigung gefragt. Demnach können freie Kfz-Sachverständige durchaus von Versicherungen oder Werkstätten „abhängige“ Gutachter sein, die dann insgesamt das betroffene Fahrzeug „kaputt rechnen“, den Schaden herunterrechnen oder eine Wertminderung komplett ausschließen.

 

Selbstverständlich sind die beiden großen Sachverständigen-Organisationen in der Lage, Gutachten zu erstellen, die den Namen verdienen. Bedenken sollte man dabei aber, dass jeder Gutachter eben seinen eigenen Entscheidungsspielraum hat, ...

 

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe FML oder unter www.fml-aktuell.de


Editorial

Ist ja kaum zu fassen! Spannung und emotionale Impulse in unserer Branche?

Editorial lesen

FML 05/2019

Frauen sind wichtige Entscheider bei der Werkstattauswahl – und immer noch unterschätzt!

Editorial lesen

FML 04/2019

Mit breiter Brust und gehisster Flagge

Editorial lesen

FML 03/2019

Branche im Zweispalt – Stundensätze steigen, Mitarbeiterzahlen sinken

Editorial lesen

FML 02/2019

Zukunft mutig gestalten. Wir machen unser Handwerk frisch!

Editorial lesen

FML 01/2019

Respekt auf dem Rückzug! Der Kunde dankt es Ihnen

Editorial lesen

FML 11-12/2018

7 Tipps, wie Sie als Führungskraft Ihre besten Mitarbeiter vergraulen!

Editorial lesen